Spinne Clara die Foodbloggerin

 

Klara1

#foodporn

Nur zehn Likes, dabei hatte sie ihr Abendessen schon vor einer Stunde ins Netz gestellt. Clara war enttäuscht, sie gab sich doch so viel Mühe, warum gefiel niemandem ihr tolles Essen? Andere Spinnen bekamen für ihre mickrigen Gerichte wesentlich mehr Anerkennung. Das Posten war unter den Spinnen total angesagt, jeder wollte im Insektogram erfolgreich sein, so auch Clara. Ihre Freundin Merle war eine Designbloggerin und hatte sich auf das Posten ihrer Spinnennetze spezialisiert. Seit dem spann Merle die verrücktesten Muster in ihr Netz und gewann dadurch jede Menge Abonnenten. Clara war ein wenig neidisch auf sie, weil ihr Account nicht annähernd so erfolgreich war. Was machte sie nur falsch?

„Ach Clara, du darfst nicht so verbissen sein“, sagte Merle zu ihr, als sie mal wieder wie hypnotisiert darauf wartete, dass die fette Fliege in ihrem Netz auf Beachtung stieß. Merle hatte ja gut reden, schließlich hatte sie ja gerade einen Vertrag mit dem Inspinn-Magazin bekommen und durfte nun Artikel für den Designteil schreiben. „Wo ist denn deine Leidenschaft für das Insektenfangen geblieben, hm?“, Merle stupste sie mit ihrem fünften Bein in die Seite. „Du musst den anderen Spinnen etwas zeigen, was sie so noch nicht gesehen haben Clara!“, Clara schaute auf. „Wie meinst du das? Ich habe doch die größten und tollsten Leckerbissen im Netz. Was soll ich denn deiner Meinung nach noch tun?“, schnaubte sie trotzig. „Darum geht es ja auch nicht“,  Merle lächelte milde. „Keine Spinne weiß, wie dein Essen im Netz schmeckt. Und sind wir mal ehrlich, es könnte total zum Kotzen sein und trotzdem könntest du viele Likes dafür bekommen.“ Clara verstand nun überhaupt nichts mehr, was faselte ihre Freundin da für einen Quatsch? Merle setzte zur Erklärung an: „Die Verpackung muss stimmen! Egal wie das Futter schmeckt, du musst es schick dekorieren, dann werden es alle feiern und du kannst dich vor Abonennten nicht mehr retten.“ „Meinst du wirklich?“, Clara lächelte jetzt wieder. „Natürlich! Los geht’s! Fang gleich mit dieser fetten Fliege an!“, ermutigte sie Merle.

Clara begann umgehend ein paar Blümchen zu zupfen und legte sie neben das tote Insekt im Netz. Ihr Spinnennetz begann zu zittern. Die Likes fielen ein! Clara konnte es nicht fassen, Merle hatte Recht behalten.

-There is no business, like post business!-

 

4 Kommentare zu “Spinne Clara die Foodbloggerin

  1. Pingback: Monatsrückblick Juni 2017 – GUTE MINE

  2. Hahaha, sehr cool geschrieben!
    Muss ich mich da als foodbloggerin angegriffen fühlen? Nein! Denn genauso ist es doch und daher posten wir tatsächlich nur, was wirklich auf dem Teller ist. Aus Prinzip! Und genau darin wurden wir noch einmal bestärkt, als wir einen „Ernährungsplan“ aus einer Zeitschrift ausprobierten – die dort gezeigten Fotos waren was die Mengenverhältnisse dieser „Diät“ angingen völlig irreführend! Das hat mich dermaßen geärgert, dass ich darüber noch schreiben werde. Nur in welcher Form weiß ich noch nicht.
    Dein Bild hat mich sehr aufgemuntert und mich daran erinnert, dass ich so viel Zeit in meinen blog stecke, weil es Spaß macht! Einfach so!
    Ich werde mich noch weiter umsehen!
    Liebe Grüße,
    Natalie

    Gefällt mir

    • Liebe Natalie,
      natürlich musst du dich nicht angegriffen fühlen. Ich liebe ❤️ Foodblogs und werde von dir auch mal das ein oder andere Rezept ausprobieren. Clara sollte auch eher eine Anspielung auf Instagram sein, was mittlerweile überschwemmt ist von Essensbildern. Ein Bild alleine macht einfach noch nicht satt, da braucht es noch den Blog mit den Rezepten dahinter! 😉
      Allerliebst Mine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: