REAL TALK: Pferderennen kosten LEBEN!

Horseangel

Horseangel – Ein Rennpferd im Himmel

Ich war nie ein Pferdemädchen und mein Kontakt mit Pferden hatte sich bislang nur auf ein Schnupperwochenende auf dem Reiterhof in meiner Kindheit beschränkt. Bis ich vor ein paar Wochen zufällig einen Bericht über Pferderennen im Fernsehen sah. Diese Bilder schockten mich dermaßen, dass sie mich nicht mehr losließen. Vielleicht ein guter Anlass um in meinen ersten „Real Talk“ darüber zu berichten. Also recherchierte ich und zeichnete „Horseangel“, ein Rennpferd im Pferdehimmel. Weiterlesen

Spinne Clara die Foodbloggerin

 

Klara1

#foodporn

Nur zehn Likes, dabei hatte sie ihr Abendessen schon vor einer Stunde ins Netz gestellt. Clara war enttäuscht, sie gab sich doch so viel Mühe, warum gefiel niemandem ihr tolles Essen? Andere Spinnen bekamen für ihre mickrigen Gerichte wesentlich mehr Anerkennung. Das Posten war unter den Spinnen total angesagt, jeder wollte im Insektogram erfolgreich sein, so auch Clara. Ihre Freundin Merle war eine Designbloggerin und hatte sich auf das Posten ihrer Spinnennetze spezialisiert. Seit dem spann Merle die verrücktesten Muster in ihr Netz und gewann dadurch jede Menge Abonnenten. Clara war ein wenig neidisch auf sie, weil ihr Account nicht annähernd so erfolgreich war. Was machte sie nur falsch?

Weiterlesen

Mansons cheat day

 

Cheat day

Wenn es etwas Schlimmeres gab als ein Haustier zu sein, dann war es ein ungeliebtes Haustier zu sein. Manson war ein solches ungeliebtes Exemplar, wobei das auch nicht so ganz richtig ist, nennen wir ihn ungewollt, oder einen Kompromiss. Mansons Existenz in der Teenagerbude eines männlichen Jugendlichen,  war dem Kompromiss zwischen diesem und seiner Mutter geschuldet. Der Jugendliche wünschte sich eigentlich eine Ratte, was er bekam war Manson der Goldhamster.

Weiterlesen

Jetzt auch auf Bloglovin‘

 

IMG_0056Der guten Mine könnt ihr ab heute auch über Bloglovin‘ folgen! Somit verpasst ihr neben euren anderen Lieblingsblogs keine Geschichten der tierischen Freunden.

Die Homepage steht! 

Done. Die Homepage für den Bilderbuchblog steht!!! Die ersten Blogbeiträge habe ich schon gestern getätigt…musste ja mal testen, ob das hier auch mit rechten Dingen zugeht. Jetzt kann es mit dem Malen und Schreiben so richtig losgehen! Freudeeeeeee!!!

 

Doggy’s daily social media 

 

Wann würde er nur endlich Zugang zum Datennetz bekommen? Bernhard verfolgte Frauchen auf Schritt und Tritt durch die 3 Zimmerwohnung. Küche, Wohnzimmer, Bad, Küche… verflucht, konnte sie nicht endlich in die Diele laufen, die Leine holen und ihm endlich Zugang zum Datennetz verschaffen? Jetzt fing sie auch noch an die Spülmaschine auszuräumen, ja wenn sie mal ihre Näpfe ordentlich ausschlabbern würde, dann würde sie diesen seltsamen Kasten mit diesem schrillen Piepton nicht mehr benötigen. Das konnte ja noch dauern, vor allem da sie jetzt auch noch damit begann alle Näpfe mit einem Geschirrtuch trocken zu reiben. Bernhard ließ sich auf dem Teppich des Dielenbodens nieder und fing an zu wimmern, vielleicht würde das Frauchens Hausarbeit beschleunigen.

Weiterlesen

Goldfisch Walter Teil 1 „Where is the EXIT b***?“

A1A0724E-1838-4C90-846E-235FC50B5D92

Where is the exit b****?

Goldfisch Walter lebte friedlich in einer Goldfischaufzuchtanlage in  Jesingen, nahe der Schwäbischen Alb. Mit seinen 3 Jahren gehörte er zu den älteren Fischen im Zuchtbecken. Walter war nicht der freundlichste Geselle unter den 40 schillernden Exemplaren, aber auch kein Goldfisch vor dem man Angst haben musste, dass er einem die Schwanzflosse abknabberte. Unter Menschen würde man Walter wohl als Menschenhasser bezeichnen, nennen wir ihn also einen Fischhasser. Weiterlesen

Searching for love 

Die Ausstellung „Carl Lämmle presents – ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood“ im Haus der Geschichte Stuttgart inspirierte mich zu diesem Frankensteinportrait. Wie konnte dieser liebenswürdige Kerl nur so missverstanden werden?

Searching for love

Hommage an Tim Burtons phantastische Welt 

Tim Burtons Filme mit seinen skurrilen Charakteren faszinierten mich schon immer. Schon als Kind weinte ich um Edward mit den Scherenhändens Schicksal. Meiner Meinung nach schafft es kein Filmemacher eine solche Bilderbuchwelt mit bewegten Bildern zu kreieren, wie Tim Burton. Als ich nach langer Zeit wieder mit dem Malen begann, versuchte ich mich somit als erstes an den Charakteren aus Alice im Wunderland.

Der verrückte Hutmacher

Die Herzkönigin